c64-spiele.net
Startseite Neue Einträge Kontakt Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen

Crazy Pharaoh

crazy-pharaoh

Ich hatte ein paar C64-Spiele entwickelt, die wirklich spielbar waren. Aber auch jede Menge Trash, der schon damals nicht viel Wert war.

Crazy Pharaoh ist ein Spiel, bei dem praktisch gar nichts funktioniert hat. Manchmal geht einfach alles schief.

Auf den ersten Blick sehen Screenshots von diesem Spiel gar nicht so schlecht aus. Das wirkt wie ein billiges Remake von „Shamus“. Ein Cowboy läuft durch Labyrinthe mit blinkenden Wänden. Ab und zu kommt ein Monster vorbei. Macht nichts: Wie es sich für einen Cowboy gehört, ist er ja auch bewaffnet. Irgendwo gibt es einen Schlüssel zu finden und einmal gibt es einen „Timewarp“ und schon befindet sich der Cowboy wieder am Anfang des Spiels. Alles doch kein Problem? Oh, doch. Das Spiel hatte viele Probleme.

Das konnte nicht funktionieren!

Ich hatte zu dieser Zeit gerade gelernt, wie man einen Rasterzeilen-Interrupt programmiert. Das bedeutet: Programmteile exakt mit dem Aufbau des Bildes synchronisieren. Auf diese Weise waren die einzigartig weichen Bewegungen von Spielfiguren und Hintergründen möglich, wie wir sie fast nur auf dem C64 erlebt haben. Selbst auf dem Emulator heute ist das nicht mehr so schön butterweich. Jeder PC hat ja auch eine andere Taktfrequenz für das Monitorbild.

Überzeuge dich selbst: Der Download für den Emulator!

Ich hatte nun die geniale Idee, die Bewegungen des Spiels im Hintergrund als Rasterzeileninterrupt per Assembler-Programm laufen zu lassen, während das restliche Spiel (z. B. die Kollisionsabfrage) in Basic programmiert war. Natürlich konnte das nicht funktionieren. Basic ist viel langsamer als Assembler und außerdem eben nicht mit dem Rasterzeilen-Interrupt synchronisiert.

So kam es, dass das Basic Programm viel zu spät reagiere, nachdem der Cowboy schon in eine Wand oder ein Monster hineingelaufen war. Oder wenn er in das nächste Bild hineingelaufen war. Und so kam er erstmal links wieder in das alte Bild hinein. Kurz danach wechselte das Spiel dann zu nächsten Bild.

Immerhin: Lautstarke Effekte

Das Spiel verfügt über ein paar lautstarke Soundeffekte. Zisch und Piiiu! Und so etwas so Ähnliches, wie eine Titelmusik. Das hätte echt etwas werden können. Wenn es denn etwas geworden wäre. Natürlich hatte ich kein Interesse, das alles nochmals neu zu programmieren. Irgendwann fabulierte ich auch noch eine Spielanleitung, in der auch die ganzen Programmierfehler mit aufgeführt wurden. So als gehörte das alles mit dazu. Quatsch, natürlich. Das konnte dieses Spiel auch nicht retten. Und so wurde „Crazy Pharaoh“ niemals ein spielbares Spiel. Aber seinen Platz in der Galerie des C64-Trash hat es sicher.

ein Spiel von 1985. Veröffentlicht: 10.12.2020

Karten-Rollenspiel
Eigenwerbung!